Wertschätzende Sprache: Thema Gendern

Datum: 
Do., 10/06/2021 - 19:00 bis 21:00

 
Gendern als Qualifikation. Einführung. Mit Praxis- und Sensibilisierungsübungen.

Sprache ist ein mächtiges Instrument. Sie ist äußerlicher Ausdruck von vorhandener oder von fehlender Wertschätzung. Extrem fehlt die Wertschätzung, wenn Personen sprachlich gar nicht vorkommen (Trans-Menschen) oder deutlich unterrepräsentiert werden (Frauen). Wir werden uns an vielen konkreten Beispielen und Übungen ansehen, wie Sprache Realitäten ignoriert, verschleiert oder widerspiegeln kann. Zudem kann Sprache mit kleinsten Mitteln auf Konstrukte (eine Weiße Deutsche) oder Missstände (beHindert) hinweisen – Der Schwerpunkt des Abends liegt jedoch auf dem Gendern und seinen Formen,

Referat: Angelika Pohl, Redakteurin und Lektorin
Moderation: Michael Wachtel, Ingenieurbüro für Energieeffizienz

 

Themenfeld: 
Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich für das Seminar "Wertschätzende Sprache: Thema Gendern" von ver.di - Gruppe Freie und Selbstständige' an.

Bitte die E-Mail-Adresse angeben.
Freiwillige Angabe, falls kurzfristige Änderungen bekannt gemacht werden müssen.
Mitgliedschaft
Bitte angeben, ob Sie ver.di-Mitglied sind oder nicht.
Bitte geben Sie den ver.di Fachbereich an, in dem Sie Mitglied sind.
Anerkennung

Die obigen Angaben werden nach §§ 4 Abs.1 i.V. m. 28 Abs. 2 Nr. BDSG „zum Zweck der Veranstaltungsorganisation und weiteren Bildungsplanung“ von ver.di mit Hilfe der elektronischen Datenverarbeitung gespeichert und verarbeitet. Bestimmungen zum Datenschutz werden selbstverständlich eingehalten.