Psychische Erkrankungen: Ringen um Selbst-Verständlichkeit

Datum: 
Di., 01/10/2019 - 18:30 bis 21:00

 
Zunahme von psychischen Erkrankungen: Alles nur Fake News? Steigen die Zahlen, weil genauer (oder wahlloser) diagnostiziert wird? Ist unsere Gesellschaft nun toleranter geworden, weil sie mehr Abweichungen von der Norm zulässt? Oder im Gegenteil härter und rücksichtsloser, weil die Zahl der Normabweichungen für ein Auseinanderdriften der Gesellschaft steht? Was bedeutet das u. a. für die sozialen, rechtsfürsorglichen, helfenden Berufe?
 
Referat: Prof. Dr. med. Thomas Bock, UKE, Zentrum der Psychiatrie, Leiter der Spezialambulanz für Psychosen und Bipolare Störung
Moderation: Friederike Jung & Klaus-Peter Kill, Berufsbetreuer Konfliktberater | Mediatoren

Themenfeld: 
Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich für das Seminar "Psychische Erkrankungen: Ringen um Selbst-Verständlichkeit" von ver.di - Gruppe Freie und Selbstständige' an.

Bitte die E-Mail-Adresse angeben.
Freiwillige Angabe, falls kurzfristige Änderungen bekannt gemacht werden müssen.
Mitgliedschaft
Bitte angeben, ob Sie ver.di-Mitglied sind oder nicht.
Bitte geben Sie den ver.di Fachbereich an, in dem Sie Mitglied sind.
Anerkennung

Die obigen Angaben werden nach §§ 4 Abs.1 i.V. m. 28 Abs. 2 Nr. BDSG „zum Zweck der Veranstaltungsorganisation und weiteren Bildungsplanung“ von ver.di mit Hilfe der elektronischen Datenverarbeitung gespeichert und verarbeitet. Bestimmungen zum Datenschutz werden selbstverständlich eingehalten.