Facetten der NS-Geschichte

Mo., 09/04/2018 bis Fr., 13/04/2018

Der Zivilisationsbruch, den der Nationalsozialismus darstellt, die Katastrophe, die der 2. Weltkrieg für Deutschland, Europa und die Welt bedeutete, beschäftigt uns immer wieder aufs Neue. Was waren die Bedingungen für das Entstehen der nationalsozialistischen Bewegung, und warum konnte sie die Macht in Deutschland gewinnen? Warum war der Widerstand dagegen so gespalten, unkoordiniert und vereinzelt? Wie und warum haben sich Einstellungen und Verhalten der Menschen in der Zeit des Nationalsozialismus  verändert? Warum konnten die Nationalsozialisten  den 2. Weltkrieg entfesseln und wie wurden aus ganz normalen Männern Verbrecher?

In diesem Seminar wollen wir uns mit verschiedenen Punkten und Fragen zum Nationalsozialismus auseinandersetzen und uns dabei vor allem mit der Gleichschaltung der Menschen und Institutionen im damaligen deutschen Reich sowie mit den Tätern und Mitläufern des NS-Regimes beschäftigen.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Das Ende der Weimarer Republik und das Handeln der Gewerkschaften
  • Entstehung, Funktion und Wirkung der NS-Volksgemeinschaft
  • Appeasement-Politik, Hitler-Stalin-Pakt und der Beginn des 2. Weltkriegs
  • Der Prozess der Endlösung – Projekttag im Haus der Wannseekonferenz
  • Zwangsarbeit als Rückgrat der NS-Kriegswirtschaft
  • Wie aus ganz normalen Männern Täter wurden – zur Transformation moralischer Kategorien in der Diktatur

Dieses Seminar wird in Kooperation der ver.di-Landesbezirke Nord und Hamburg durchgeführt.

Weitere Informationen:

ver.di Landesbezirk Nord
Referat Schulung und Bildung Hüxstr.1
23552 Lübeck
Telefon: 0451 -8100 804
E-Mail: elfi.falk@verdi.de

Seminartermin: 09.04. – 13.04.2018
Seminarort: ver.di Bildungszentrum Berlin
Zielgruppe: Interessierte und ver.di Mitglieder Freistellung: HambBUG, WBG SH

Themenfeld: 
Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich für das Seminar "Facetten der NS-Geschichte" von ver.di Hamburg Bildung an.

Persönliche Angaben
Bitte die E-Mail-Adresse angeben.
Bitte angeben, ob Sie ver.di-Mitglied sind oder nicht.
Bitte angeben, ob eine abhängige Beschäftigung besteht.
Freiwillige Angabe, falls kurzfristige Änderungen bekannt gemacht werden müssen.